2020 FlaschenPost + LandGang | Unikum + VADA

Die Geschichte der DS MORGENRÖTE/ZORA

TEIL 1 FLASCHENPOST | Das Polarschiff DS MORGENRÖTE/ZORA wurde auf einer Forschungsreise im Packeis eingeschlossen. Die Besatzung besteht aus KünstlerInnen aller Sparten, die mit kreativen Mitteln ums Überleben kämpfen. Das Publikum kann die Besatzungsmitglieder per Mausklick in ihren „Kojen“ besuchen und sich ihre künstlerischen Beiträge zur prekären Situation zu Gemüte führen. Auch blinde Passagiere sind an Bord. Geboten werden Texte, Videos, Logbucheinträge, Fotos und Musik. Von Galgenhumor über Sarkasmus bis zur Melancholie spannt sich der Bogen. Die Beiträge werden sukzessive ergänzt und erfüllen das Schiff allmählich mit Leben. Die Expeditionsleitung obliegt VADA, die Projekt-Koordination dem UNIKUM. Ein Newsletter hält die Daheimgebliebenen auf dem Laufenden. Wer möchte, kann die Eingeschlossenen auch mit Geldbeträgen unterstützen.

Flaschenpost | Die Geschichte der DS Morgenröte/Zora
Räume und Funktionen auf dem Schiff | Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler
Portrait Barbara Ambrusch-Rapp: Eislotsin im Krähennest (gezeichnet von Felix Strasser)
Videoarbeit „Konserviert 2020“ | Video: Barbara Ambrusch-Rapp | Reload/Edit: Niki Meixner

TEIL 2 LANDGANG | Endlich! Der Tag der Befreiung war gekommen. Mit drei Hurrahs stießen wir vom Eise ab. Welch beglückendes Gefühl, als die »Morgenröte« in der ersten schwachen Dünung leicht stampfte. Auf allen Seiten um uns herum war nun freies, unbegrenztes Meer und die Heimfahrt begann. Hinter uns liegen drei Jahre (oder waren es drei Monate?) voller Arbeit und Mühe, mit ihrer Last von trüben Gedanken während der langen Nächte, vor uns das Leben, das Wieder­sehen mit allem, was uns teuer war. Nur noch einige wenige Tage…!
So schreibt Kapitänin Yulia Izmaylova in einer Flaschenpost, die vor wenigen Tagen in der Wörthersee-Ostbucht an Land geschwemmt wurde. Die DS MORGENRÖTE/ZORA soll demnach am Mittwoch, dem 01. 07. 2020, gegen 18.00 Uhr Ortszeit im Kalmusbad in Ebenthal/Žrelec einlaufen. Ebendort werden die HeldInnen der ersten Kärntner Polar-Expedition mit einem rauschenden Fest willkommen geheißen. Alle Besucherinnen und Besucher erwarten Speis und Trank, Musikalisches, Lesungen, performative Darbietungen, Salutschüsse, Installationen und kinematografische Vorführungen. Bis dahin: Allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!
Wetterbedingt noch ein paar Tage auf rauher See verbleibend, schlussendlich

LANDGANG am Mittwoch, 8. Juli 2020 ab 18 Uhr

9020 Klagenfurt/Celovec, Liegewiese im Kalmusbad

Yulia Izmaylova: Kapitänin, 1. Offiz., Expeditionsleiterin | Felix Strasser: Navigator | Bella Ban: Galionsfigur | Emil Krištof: Maschinist/strojnik | Niki Meixner: Ankerwache | Gerhard Pilgram: Riemengast | Barbara Ambrusch-Rapp: Eislotsin | Bettina Pirker: Vitalienschwester | Primus Sitter: Harpunier | Maja Strasser: Pulveräffchen | Karen Asatrian: Proviantmeister | Nikita Izmaylov: Potackendreher | Kamran Gharabaghi: Eismeister | Boris Randzio: Schiffsingenieur | Sara Zambrano: Kesselwärterin | Jani Oswald: Schiffsgeistlicher/mornarski duhovnik | Wilhelm Berger: Blinder Passagier | Gernot Fischer-Kondratovitch: Vollmatrose | Arkadi Strasser: Schiffsjunge | Franziska Füchsl: Eisnase | Mladen Savić: Moses | Sigrid Friedmann: Hundeführerin | Matthias Wieser: Blinder Passagier | Thales Weilinger: Segelmacher & Takler | Johannes Puch: Smutje, Schiffsfotograph | Wernouk Koratiq: Jäger | Andreas Strasser: Kalfatmeister | Ulrich Kaufmann: Meteorologe | Christina Clar: Glaziologin | Hannes Zebedin: Kartograph | Dietmar Pickl: Küchenjunge | Emmanuel Hovhannisyan: Magazineur | Dominik Srienc: Schiffsarzt & Präparator | Markus Brandstätter: Ozeanograph | Stefan Gfrerrer: Oberheizer | Florian Zambrano: Moreno Öler | Performancegruppe Freak Out: Mannschaft | Marie & Luise: Taucherin | Erich Pacher: Leichtmatrose | Wolfgang Grossl: Klabauter | Dagmar Travner: Schiffskatze | Piero Purich: Blinder Passagier

Link UNIKUM | Link VADA

Beitrag von Barbara Ambrusch-Rapp | Installation:
„Eiszapfen | Hinaufzapfen erwärmt“
2020, Höhe: 240 cm, Breite variabel
(Fotos: Ambrusch, unikum)