2018 Sprache und Macht | Künstlerhaus Klagenfurt

Interdisziplinärer Themenabend im Künstlerhaus Klagenfurt

Konflikte eskalieren nie ohne vorherige Verrohung der Sprache, die Gewalt kündigt sich an. Die Verantwortung für Sprache bildet die Verantwortung für das eigene Tun ab. Die Auseinandersetzung mit der Sprache und der Umgang mit ihr bieten ein breites Spektrum eines Spannungsfeldes, in dem die Sprache als sensibles Verständigungsmedium herausragt.

Mit den Mitteln der Literatur, des Theaters, der Bildenden Kunst, der Performance, der Musik und des Zeitgenössischen Tanzes wird die Sprache der Mächtigen dieser Welt bis zur österreichischen Bundesregierung untersucht, der verräterische subtile Umgang, wenn Sprache als Herrschaftsinstrument benutzt wird. Aber auch die Macht der Sprache der Literatur und der Kunst, die ihr Licht auf offene wie versteckte Missstände einer Gesellschaft wirft und seismografisch zurückspiegelt.

Die teilnehmenden Künstler*innen sind: Barbara AMBRUSCH-RAPP AudioPerformance | Ammar AL FREJEE Lyrik | Anna BAAR Prosa | Kristina BARTASHOVA zeitgenössischer Tanz | Delphine BLUMENFELD WortBildArbeit auf 2 Fensterflügeln | Edgar HÄTTICH Prosa Lyrik orientalische Streichinstrumente | Jani OSWALD Lyrik | VADA mit Yulia IZMAYLOVA & Felix STRASSER dramatischer Dialog | Thales WEILINGER zeitgenössischer Tanz | Künstlerisches Konzept: Karin PRUCHA

Sprache und Macht
Donnerstag 22. November 2018 um 19 Uhr
Kulturinitiative text:art @ Künstlerhaus Klagenfurt | Kunstverein Kärnten
Goethepark 1 | 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.facebook.com/kulturinitiative.text.art
kunstvereinkaernten.at

In der Audio-Performance „Wir haben die Balkanroute geschlossen“ von Barbara Ambrusch-Rapp wird die Auswirkung unterschiedlicher Sprechformen auf die transportierte Aussage eines Statements untersucht.
(Fotos © russwurm-photo, Karin Prucha, Barbara Ambrusch-Rapp)