2009 Rotkäppchen nimmt… | Berlin

Rotkäppchen nimmt die Fäden in die Hand | Barbara Rapp
Galerie am Gierkeplatz Berlin | Februar 2009

Vernissage am Donnerstag, den 5. Februar 2009 um 19 Uhr
Eröffnungsworte: Dr. Lothar Riemenschneider (Kunstschalter Berlin eV) und M. Peter Reinelt
Galerie am Gierkeplatz | Schustehrusstraße 17 | 10585 Berlin-Charlottenburg | Deutschland
Ausstellungsdauer bis Samstag, den 28. Februar 2009

Barbara Rapp zeigt Collagen und Grafiken, die mit einem kritischen Augenzwinkern ihre Beobachtungen und Betrachtungen in der öffentlichen Welt der Schönheitsindustrie sowie dem allgemeinen Zusammenleben zwischen Mann und Frau visualisieren und interpretieren.

Das Stilmittel der Collage aus teils verzerrt gedruckten und kaschierten Fotoaufnahmen in Kombination mit Malerei und Zeichnung ist Barbara Rapp‘s Werkzeug zur weiterführenden Aufarbeitung ihrer aktuell behandelten Thematik: Sensibilisierung für die soziokulturell bedingten und oft auch unbewußt sich selbst in den Weg gestellten Hürden der weiblichen Person auf der Reise zur Selbstfindung, Selbstliebe und Selbstachtung.

Basis sind unter anderem Betrachtungen im nahen und weiteren Umfeld (aus Dokumentationen, Reporten und Berichten) des sich exzessiv ausweitenden Geschehens auf dem Gebiet der „Schönheitsindustrie“ sowie gesellschaftspolitisch beeinflusster Tendenzen in aktuellen Formen des Zusammenlebens.

Ziel ist das Aufwerfen von Fragestellungen und die Interpretation von Beobachtungen ohne den Anspruch zu stellen, absolute Antworten und Auflösung anzubieten.