Fürchtet euch nicht!

fürchtet euch nicht

Fürchtet euch nicht!

frei im Raum installierte Tür mit Türrahmen und Türschild | Höhe ca. 2 m | 2016
Beitrag zur Krippenbiennale 2016 in der Galerie Muh am Aichberg
Platz 1 der Jury

Die Tür als Tor zum Draußen – wo (k)ein Paradies dich erwarten mag
und Einlass zum Drinnen
zugleich.
Die Tür als Metapher
für die täglich zu treffende Entscheidung,
ob du »dein Haus« offen hältst, einen Spalt breit, vielleicht sperrangelweit,
oder dich verbarrikadierst.
Keine Wand links und rechts dieser Tür hier im Raum,
alles weit offen – direkt neben ihr
und du siehst die Tür.

Titel „Fürchtet euch nicht!“ nach dem Evangelium nach Lukas, Kapitel 2