2017 WALDwillKUNST Ungarn

Kunstprojekt WALDwillKUNST | Sarród | Ungarn

DER STUHL sucht Gesellschaft – er steht mitten im Wald – und freut sich sehr über inspirierende Nachbarschaft als Objekt, Skulptur und Installation – zur Verfügung gestellt von internationalen Künstlerinnen und Künstlern.

WaldVernissage 6. August 2017 von 11 bis 14 Uhr
Sarród | Gyor-Moson-Sopron | Ungarn
DER STUHL | Kunstprojekt von Rochus Gratzfeld

Beitrag von Barbara Ambrusch-Rapp und Kommissar Hjuler
Puppe Hjurap | Mixed Media Objekt

Intro von DER STUHL:

Stell dir vor, sagt der Stuhl zum Wäldchen.
Die Rapp.
Welche Rapp, fragt das Wäldchen.
Ja, die Ambrusch-Rapp.
Kenn ich nicht, sagt das Wäldchen.
Hinterwald, grollt der Stuhl.
Ja also was denn, sagt das Wäldchen.
Na, die hat uns sein geiles Geschenk gemacht. Antwortet der Stuhl. Eine Puppe!
Wow, das Wäldchen atmetet durch. Eine Puppe?
Für mich?
Ja, sagt der Stuhl. Für dich und mich und alle, die uns besuchen kommen.

Liebe Freundinnen und Freunde von WALDwillKUNST.
Ich bin hoch erfreut, dass Barbara Ambrusch-Rapp uns eine Donation überlassen hat:
„Hjurap“ Mixed Media Objekt / Puppe . 2010 . Kollaboration Barbara Rapp & Kommissar Hjuler . 32x17x8cm
„Das passt für mich dahingehend gut, weil dein Projekt auf einer breiten Bereitschaft der Zusammenarbeit verschiedener Kunstschaffender beruht und weil ich in meiner Kunst auch gerne Kollaborationsarbeiten mit Kolleginnen und Kollegen mache. Kommissar Hjuler und ich würden uns freuen, mit unserer Puppe Hjurap Teil deines Waldkunstprojektes zu werden!“ Barbara Ambrusch-Rapp
DER STUHL